toggler

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Vermittlungsbüro Knauff

Suche
Angebote

Einschätzung zur Modernisierung des Kellenhusener Kurzentrums.

Einschätzung zur Modernisierung des Kellenhusener Kurzentrums

Im Ostseebad Dahme wurde das SPA mit hohen Kosten erst modernisiert; denn der Bedarf war und ist aus der Sicht der Gäste vorhanden. Auch in das Ostseebad Kellenhusen gehört wohl  ein ähnlich gestaltetes Kurzentrum hin. Leider wurde ein jahrelang von der Gemeinde gesuchter Investor bislang nicht gefunden wurde. Im Zuge eines Hotelbaues in bester maritimer Kellenhusener Lage wäre die Zuordnung eines SPA wohl kostengünstig auch für die Gemeinde realisierbar gewesen. Nun konnte man erwarten, dass bei der letzten aktuellen Gemeindevertretersitzung über dieses Thema lösungsorientiert  diskutiert wird und erste Ergebnisse auch öffentlich gemacht werden. Bekannt ist, dass sich die Gemeindevertretung intensiv  mit der Modernisierung des Kurzentrums befaßt und endgültige Entscheidungen doch wirklich dennächst beschlossen werden. Eine genaue Analyse des Istbestandes soll die Gemeinde bereits in Auftrag gegeben haben. Fest steht wohl, dass ein kompletter Abriss des Gebäudebestands des Kurzentrums momentan von Fachleuten nicht angeraten wird. Das soll für das marode Schwimmbadgebäude wohl allerdings nicht gelten. Eine wohl sachgerechte Investition zur Modernisierung des Kellenhusener Kurzentrum wird eine Summe von 6 Millionen Euro erfordern. Hier bliebe abzuwarten, ob und in welchem Umfang dann auch Kellenhusen Fördermittel zugesprochen bekommt. Die Fördermittel fließen demnächst nicht mehr in bisheriger Höhe; denn das hat die EU angekündigt.In Kellenhusen muss man sich  wohl umgehend entscheiden. Hoffentlich werden sich die Kellenhusener Gemeindevertreter gemeinsam nachhaltig entscheiden.

Dienstag, 12. M?rz 2013