toggler

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Vermittlungsbüro Knauff

Suche
Angebote

Das Jahrhundertbauwerk in dem Ostseeheilbad Dahme

das Jahrhundertbauwerk in dem Ostseeheilbad Dahme

Der neue Flyer der Touristikinformation Dahme gibt einen schlüssigen Überblick zu dem nun bald abgeschlossenen Deichbau im Ostseebad Dahme. Der Umfang der schon bisher vorgenommenen Deichbauarbeiten beeindruckt nicht nur beim Betrachten des Zahlenwerkes zu den Massen, die eingebaut wurden. Es ist für das Ostseebad Dahme schon ein Jahrhundertbauwerk. Verantwortlich für den Landesschutzdeich ist das Land Schleswig-Holstein und das zuständige Ministerium leistet gute Arbeit und regelt die Finanzierung. Das neue Bollwerk gegen die nächste gewaltige Sturmflut der Ostsee ist ein nachhaltiger Schutz. Stets in Erinnerung bleibt die Sturmflut von 1872, die damals 300 Todesopfer und eine Menge von 3000 beschädigten Gebäude verursachte. Damals stieg die Ostsee 3,3 Meter über normal Null.Der alte Deich  würde auch nicht bei der Flut genügenden Schutz gewähren. Ein Glück , dass nun nach 140 Jahren in Dahme ein modernes Bollwerk entstanden ist. Nur noch restliche Arbeiten stehen an. Der Deich zieht sich jetzt in Dahme über eine Länge von  5,2 Kilometern hin und 255000 Kubikmeter Boden mußte bewegt werden. Der neue Deich ist zwischen 4,55 und 5,30 Meter hoch. Ende 2013 sollen die Restarbeiten abgeschlossen sein. Dann werden wohl 21 Millionen Euro verbaut worden sein und die Hälfte trägt die Europäische Union. 370 neue Bäume wurden gepflanzt und sind damit ein starker Ersatz für die 180 Bäume, die wegen des Deichbaues weichen mußten. Sicherheit unter Beachtung des Naturschutzes galt bei dem Bau. Das Gesamtbauwerk muß man sich einfach ansehen. Schon dafür ist ein Ausflug mit fachlicher Führung schon angesagt.Der Fußweg auf dem Deich ist beeindruckend.      

Dienstag, 26. M?rz 2013