toggler

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Vermittlungsbüro Knauff

Suche
Angebote

Sturmflut an der Ostsee

Kellenhusen hat Hochwasser unbeschadet überstanden
Während man an einigen Abschnitten der Ostseeküste die Ausmaße der Sturmflut schmerzlich zu spüren bekam, hat das Seebad Kellenhusen das Hochwasser gut überstanden. Zwar hat die Flut auch hier wie in den Kurorten Grömitz und Dahme eine hohe Abbruchkante am Strand hinterlassen, zu Überflutungen jedoch ist es nicht gekommen. Weniger glimpflich kamen Kiel, Lübeck, Heiligenhafen, Rostock, Warnemünde, Wismar, Usedom und Rügen davon. Hier verursachte das Wintersturmtief "Axel" zum Teil große Schäden. Die stärkste Sturmflut an Deutschlands Ostseeküste seit 2006 sorgte vielerorts für Überschwemmungen, vollgelaufene Keller und überspülte Deiche. An manchen Orten an der Ostseeküste waren in der Nacht zum Donnerstag Pegelstände über 6,50 Meter gemessen worden. Im Laufe des Vormittags vom vergangenen Donnerstag normalisierten sich die Pegelstände dann wieder, und der Norden konnte aufatmen.

Dienstag, 10. Januar 2017